SVN A-Jugend 2006/2007

Archiv

Samstag 14.45 Treffpunkt

Am Samstag ist um 14.45 Treffpunkt!

16.11.06 20:14, kommentieren

A- Jugend schlägt sich beachtlich gegen Juniorenliga- Mannschaft

A- Jugend schlägt sich beachtlich gegen Juniorenliga- Mannschaft

Am Mittwoch den 1.11.06 war es soweit die A-Jugend des SV Niederschopfheims musste zuhause gegen den FC Freiburg ran. Nach einem kuriosen Auftakt in die Pokalsaison (Sieg nach Verlängerung gegen Oberbrechtal) ging es gegen den FC die Mannschaft war, wie vor jedem Spiel, vom Trainerstab auf den Gegner eingestimmt worden, was sich in der Anfangsphase deutlich herauskristallisierte.
Mit tausenden Fans im Rücken ging der SVN aggressiv in die Zweikämpfe und wurde dafür mit dem 1:0 durch Joel Münchenbach belohnt.
Es folgte eine Pokalschlacht die Mannschaft, die unter Marschner zu einer schlagfertigen Truppe zusammen gewachsen ist, kämpfte verbissen, wurde jedoch durch einen Weitschuss der gegnerischen Mannschaft wieder ins Remie gestoßen. Nicht einmal der Schütze selbst war sich im Klaren, ob sein Schuss verwandelt war, jedoch entschied der Schiedsrichter auf Tor.
Der Platz wurde schmieriger und schmieriger, um so mehr darauf rumgetrampelt wurde, dies machte sich der FC zum Nutzen und legte nach (1:2, 1:3).
Schließlich folgte die langersehnte Halbzeitpause und alle wärmten sich. Danach standen sich die Mannschaften wieder aufgewärmt entgegen und waren wieder bereit alles zu geben. Plötzlich stand Krafft alleine vor dem Kipper des FCs und wusste, dass dieser Ball im Netz zappeln würde. Er stolzierte also um den Torwart und schob ihn rein ( Spielstand 2:3).
Leider war das Spiel noch nicht vorbei und der SVN musste noch zwei Tore einstecken, jedoch muss man sagen, dass der FC niemals unter solchen Druck hätte geraten dürfen, gegen eine Mannschaft die eine Liga unter ihnen spielt.
Nach dem Spiel wurde im Clubheim noch der ein oder andere Humpen getrunken und gefestelt, Gerüchten zu folge wurden gegen 3:30 Uhr immer noch diverse Spieler auf den Straßen Niederschopfheims gesichtet.

Verfasst von Benjamin Franz

22.11.06 14:52, kommentieren

SVN wieder in der Erfolgsspur

 Nach dem Sieg gegen Sinzheim hält sich der SVN im Mittelfeld der Verbandsstaffel.

Am Samstag, den                        trat der SV Niederschopfheim vor heimischer Kulisse gegen den Tabellennachbarn aus Sinzheim an. Zu Beginn des Spiels wurde die Stimmung der beiden Mannschaften etwas getrübt, es wurde nämlich festgelegt, dass man auf dem 2er Platz spielen musste. Als die Mannschaften aufliefen wurde auch den Zuschauern klar warum die Spieler nicht gerade erfreut über die Platzwahl waren. Die weißen Hosen und Stutzen der Niederschopfheimer, waren schon nach dem Einlaufen, dunkelbraun gefärbt. Nach der gewonnenen Platzwahl, konnte das Spiel losgehen. Die Startformation hatte sich im Vergleich zu den anderen Vorrundenspielen kaum verändert. Man bemerkte auch zugleich, dass beide Mannschaften sich erst einmal an den schwer zu bespielenden Boden gewöhnen mussten. So war der Beginn des Spiels nicht gerade fesselnd. Es wurde eher mit langen Bällen operiert, sodass die Stürmer beider Mannschaften sofort ihre Sprintfähigkeiten unter Beweis stellen mussten. Wir erwischten den besseren Start. Nach einer schönen Hereingabe von Bantle scheiterte Gallus nur knapp. Gegen Mitte der ersten Halbzeit bekamen wir dann einen Freistoß zugesprochen, den Kälble von halb links in den Strafraum beförderte. Der Ball flog durch den kompletten 16er bis Braunstein am langen Pfosten an den Ball kam. Doch leider bekam er ihn nicht richtig unter Kontrolle und er scheiterte am gegnerischen Goalie. Auch die Sinzheimer kamen zu ihren Chancen, besonders die Nr. 9 kam immer wieder gefährlich vor unser Tor. Kurz vor der Halbzeit war es dann soweit nach einem groben Abwehrfehler, nutzen die Sinzheimer die Chance und erzielten das 0:1. Das Spiel schien wie immer zu verlaufen nachdem der SVN die bessere Mannschaft war, geht der Gegner in Führung.  Mit dem 0:1 wurden wir in die Pause geschickt. Nach einer deftigen Halbzeitansprache von Juppe, wurden wir wieder aufs Spielfeld (na ja Acker) gelassen. Doch Sinzheim ergriff sofort die Initiative und begann damit, womit sie vor der Pause aufgehört hatten. Sie drängten uns in unsere eigene Hälfte zurück und kamen auch zu Torchancen. Diese fast schon 100% Torchancen ließen sie aber ungenutzt. Diese vergebenen Möglichkeiten, hatten eine Art Aufweckeffekt für unsere Truppe. Ab diesem Zeitpunkt begann man zu kämpfen und zu ackern. Mühsam wurde sich das Mittelfeld zurückerkämpft. Und man kam auch wieder zu Tormöglichkeiten. Unsere klare Überlegenheit gegen Mitte der 2ten Halbzeit zahlte sich aus, Braunstein konnte nach einer Flanke den Ball über die Sinzheimer Torlinie befördern, sodass es zum 1:1 kam. Mit diesem Ergebnis gab sich aber die Marschner- Truppe nicht zufrieden, nach dem 1:1 spielte man weiter nach vorne. 15 min vor Schluss konnte Münchenbach dann eine Bantle- Flanke ins Tor zum 2:1 einköpfen. Nach diesem Tore hatte Sinzheim nichts mehr entgegenzusetzen und nahm die Niederlage an. Kurz vor Spielende durfte sogar Kapitän Gallus das Spielfeld verlassen, er hatte sich in der Partie trotz Schmerzen aufgerieben.

Das Spiel endete mit einem hart erkämpften Arbeitssieg für Niederschopfheim.

1 Kommentar 29.11.06 17:30, kommentieren